Homöopathie

Homöopathie

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine Behandlungsmethode, die sowohl alternativ als auch ergänzend zur Schulmedizin zum Einsatz kommen kann.

So kann sie insbesondere für Patienten geeignet sein, die unter Beschwerden leiden, die schulmedizinisch nicht ausreichen behandelt werden können oder nur unter Inkaufnahme von unerwünschten Nebenwirkungen oder jahrelanger Medikamenteneinnahme. Allerdings können homöopathische Medikamente auch gleichzeitig neben der herkömmlichen Schulmedizin eingesetzt werden. Hierdurch können evtl. Medikamente eingespart und Nebenwirkungen reduziert werden.

Die enthaltene Wirkstoffmenge in der Homöopathie ist äußerst gering. Dies basiert auf dem Grundsatz, dass Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden kann. So werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Obwohl der Wirkmechanismus letztendlich noch nicht geklärt ist, ist die Wirkung häufig erstaunlich.

Typische Anwendungsgebiete sind z.B.:

  • chronische Schmerzzustände und Migräne
  • Arthrose, Rheuma und Arthritis
  • Infektanfälligkeit
  • chronische Atemwegserkrankungen